Balkonsichtschutz – Der Weg zum optimalen Balkonsichtschutz.

Der Balkon ist ein wunderbarer und für viele Menschen auch der einzige Ort, um zu Hause auch die frische Luft draußen spontan und gemütlich genießen zu können. Der Aufenthalt auf dem Balkon wird oft aber erst dann zu einem wirklichen Genuss, wenn fremde Blicke einen nicht stören, sondern die eigene Privatsphäre wirklich in Anspruch genommen werden kann. Hierfür ist der Balkonsichtschutz eine optimale Lösung, was folgende Punkte verdeutlichen:

  • Der Balkonsichtschutz lässt einen zur Ruhe kommen, ohne dass einen die neugierigen Blicke der Nachbarn oder Passanten belästigen.
  • Durch den Balkonschutz kann zudem eine eventuell nicht so schöne Aussicht auf parkende Autos, Mauern oder Ähnliches verhindert und der Aufenthalt auf dem Balkon verschönert werden.
  • Zahlreiche Varianten für eine solche Balkonbespannung ermöglichen die Wahl und die Gestaltung des Balkons nach den eigenen Vorstellungen und Geschmäckern, um sich auch optisch jederzeit wohlzufühlen.
  • Die bedächtige Wahl der Balkonverkleidung kann zudem dafür sorgen, dass nicht nur Blicke abgewehrt werden, sondern sie so wetterfest ist, dass gleichzeitig auch ein Wind- oder Regenschutz entsteht oder an Sommertagen die Sonne zurückgehalten wird. Ideal ist beispielsweise eine Seitenmarkise.

Gut vorbereitet zum besten Balkonschutz

Damit die angesprochenen Vorteile auch wirklich zum Tragen kommen, ist es sehr wichtig, sich von Beginn an mit Informationen auszustatten, die eine optimale Wahl unterstützen können. Alleine schon die große Vielfalt an Möglichkeiten für einen Balkonsichtschutz machen eine solche Vorbereitung und Gegenüberstellung der Möglichkeiten unverzichtbar. Balkonsichtschutz

Es kann auch keine pauschale Empfehlung abgegeben werden, weil zum einen die Geschmäcker sehr unterschiedlich sind und zum anderen auch jeder Balkon und jede Lage verschiedene Anforderungen mit sich bringen, um einen solchen Schutz optimal und stimmig zu machen.

Die Möglichkeiten reichen dabei von Verkleidungen vom Balkongeländer und Sichtschutzmatten über lose stehende Paravents, Balkonfächer und einfache Sonnensegel bis hin zu Vorhängen, einem Wetterschutzrollo, Senkrechtmarkisen oder auch einer Bepflanzung, die ihren Teil zum Sichtschutz beiträgt.

Songmics Seitenmarkise
Songmics Seitenmarkise
160 x 300 cm, 180 x 300 cm,
180 x 350 cm, 200 x 350 cm,
Hengmei Sichtschutz
HENGMEI Sichtschutzwand
160 x 600 cm, 180 x 600 cm,
200 x 600 cm,
Ultranatura Maui
Ultranatura Maui
180 x 300 cm,
5 Farben

Die Möglichkeiten der Gestaltung der Außenflächen

Die Varianten, mit denen ein Balkon blickdicht gemacht werden kann, sind also nahezu grenzenlos, müssen aber natürlich immer auch stimmig zum jeweiligen Balkon passen. Das beginnt schon bei der Größe.

Größe

Ist der Balkon nicht allzu groß, sollte der Balkonschutz platzsparend sein, wodurch Sichtschutzmatten oder die Bespannung vom Balkongeländer zur optimalen Lösung werden. Die Varianten eines Schutzes durch diverse Balkonpflanzen würde zu viel Raum des so wichtigen Platzes auf dem Balkon einnehmen.

Seitenmarkisen & Balkonblenden Befestigung

Damit eine Balkonblende wie Bambusmatten verwendet werden können, ist immer ein Blick auf das entsprechende Balkongeländer zu werfen. Dort muss es dann immer eine gute Möglichkeit geben, die entsprechenden Bambusmatten mit entsprechenden Befestigungsschlaufen zu fixieren.

Muss ein solches Stilelement an der Hauswand befestigt werden oder soll ein Balkonrollo angebracht und somit gebohrt werden, muss immer darauf geachtet werden, dass in einem Mietshaus die Erlaubnis des Vermieters benötigt wird. Diese sollte immer vorliegen, um im Nachhinein nicht nur vor den Blicken anderer, sondern auch vor rechtlichen Problemen geschützt zu sein.

Mobiler Sichtschutz

Damit immer auch ein Balkonsichtschutz seitlich gewährt ist, bietet sich der Einsatz von Paravents oder Sichtschutzwände auf Rollen an. Diese können auf Rollen problemlos hin und her gefahren und flexibel aufgestellt werden, um rundum für Ruhe zu sorgen.

Hier ist aber auch zu beachten, ob es die Lage erfordert, dass der seitliche Schutz auch wetterfest sein muss. Gerade ein zu starker Wind lässt die Paravents eventuell nicht lange stehen. Muss dann im Mietshaus gebohrt werden, um eine Befestigung mit Schrauben und Dübeln an der Hauswand zu gewähren, könnte wieder die vorherige Zustimmung des Vermieters erfordern.

„Auch für einen mittelmäßig begabten Heimwerker wie mich, war die Montage der seitlichen Markise sehr einfach. Erst wollte ich einen Windschutz selber bauen, doch dann haben mich die Produkte am Markt überzeugt.“

Sebastian A, Paderborn

Zusätzliche Funktionen vom Balkonsichtschutz

Wie schon zwischen den Zeilen angedeutet, kann der Balkonsichtschutz weit mehr als nur die Blicke der anderen abwehren. Ein wichtiger Aspekt ist dabei ohne Frage immer die Lage des Balkons.

Sonnenschutz

Ein zum Süden hin gerichteter Balkon verspricht ein attraktives Maß an Sonnenschein. Es ist ohne Frage traumhaft schön, sich auf dem Balkon in die Sonne setzen oder legen zu können. Rollo für den BalkonAber je nach Sonnenstand kann Sonnenlicht mitunter auch zu viel des Guten sein und dann ist es sehr wichtig, dass an heißen Sommertagen die Balkonbespannung oder ein Balkonrollo für ein wenig Schatten sorgt, ohne dass ein natürlich auch geeigneter Sonnenschirm zusätzlichen Raum benötigt.

Windschutz

Befindet sich der Balkon in einer Region, die mit starken Winden zu rechnen hat, muss die Balkonumrandung besonders umsichtig ausgewählt werden. Zum einen muss sie so wetterfest sein, dass der Wind ihr nichts anhaben kann. Hier ist auch das professionelle Befestigen von großer Bedeutung, damit das gewählte Sichtschutzelement durch die Befestigungsschlaufen oder ähnliche Mittel dem Wind auch standhält. Zum anderen sollte dann gezielt ein Material ausgesucht werden, welches den Wind auch wirklich fernhält und den Balkon trotz des Wetters zu einer Wohlfühloase macht.

Wetterschutz

Diese Lage an der Wetterseite erfordert nicht nur den Schutz gegen den Wind, sondern auch gegen zu viel Regen. Auch dabei ist es wichtig, dass das jeweilige Stilelement den Witterungseinflüssen standhält.

Die Vielfalt an Produkten und Herstellern

Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Möglichkeiten für eine optimale Balkonbespannung grenzenlos sind. Sichtschutzmatten oder Sichtschutzfächer sowie ein Wetterschutzrollo, Markisen, verschiedene Spaliere, der Outdoor Vorhang oder die Begrünung bilden dabei nur einige Beispiele der zahlreichen Varianten. Eine den eigenen Bedürfnissen entsprechende Auswahl und ein entsprechender Vergleich sind daher immer sehr wichtig.

Die Vielfalt erstreckt sich zudem auch über die vielen verschiedenen Hersteller, die Produkte solcher Art anbieten. Vor allem Namen wie Sol Royal, Sekey, Deuba, Kesser, Suncasa, Celina, Songmic, Balconio oder auch Becoyou, Moboo und Vingosunny Guard werden dabei gerne genannt, bilden aber auch nur eine Auswahl verfügbarer Marken.

Gerade wenn es um einen Vergleich geht, bietet es sich bezüglich der Möglichkeiten und auch der Verfügbarkeit, immer einen Blick in die weite Welt des Internets zu werfen. Hier gibt es die besten Chancen auf umfassende Vergleiche und oft auch auf bessere Preise als in den Geschäften und Baumärkten vor Ort.

Balkonschutz selbst gebaut

Natürlich gibt es neben den zu kaufenden Varianten immer auch die Möglichkeit, einen Balkonsichtschutz selbst zu erstellen. Das gilt eventuell weniger für ein professionelles und optimal funktionierendes Balkonrollo, aber die normale Balkonverkleidung oder auch ein Balkon Vorhang können durchaus in Eigenregie hergestellt werden.

Materialien für den Bau eigener Balkonumrandung

Für die Balkonumrandung spielen dann vor allem die gewählten Materialien eine wichtige Rolle. Den Balkon mit Schilfrohr zu bespannen ist dabei ebenso möglich, wie Bambusrohre einzusetzen. Bambusrohre oder Schilfrohr sollten aber bestenfalls dann schon in Bahnen verknüpft sein, das diese Arbeit ansonsten einen sehr großen Aufwand mit sich bringt, Balkon Vorhang Sichtschutzdamit eine optimale Stabilität entsteht. Alternativen sind auch Stroh oder Holzmatten oder auch der Einsatz von Folien oder Stoffen.

Vorhang als Balkonsichtschutz

Für einen Balkon Vorhang oder Outdoor Vorhang sollten Stoffe gewählt werden, die wetterfest sind. Diese gibt es meistens als Meterware. Hier ist es also sehr wichtig, genau abzumessen, wie viel Stoff benötigt wird, um entsprechend ausreichend dieser Meterware zu bestellen. Das gilt natürlich auch, wenn Stoffe oder Folien gewählt werden, um mit einem Handgriff das Balkongeländer so bespannen zu können, dass jeder Zentimeter erfasst wird.

Bepflanzung – eine natürliche Alternative

Das Abschirmen nicht durch eine Balkonblende, sondern durch eine natürliche Begrünung bedarf ebenfalls einiger Überlegungen. Zum einen sollte dieses Abschirmen nur dann gewählt werden, wenn es zeitlich und fachlich gewährleistet ist, dass die Pflanzen auch bestens gepflegt werden können, um eine langfristige Freude zu bereiten. Dazu gehören auch die Wetterbedingungen rund um den Balkon, nach denen die Wahl der Pflanzen erfolgen sollte.

Je nach Größe des Balkons ist es auch wichtig, dass die Begrünung platzsparend bleibt. Schließlich sollen am Ende nicht nur die Pflanzen Platz auf dem Balkon haben.

Das Befestigen der als Spaliere gedachten Pflanzen für einen sicheren Stand und Schutz erfolgt am besten mit einer entsprechenden Rankhilfe. An dieser Rankhilfe können die Pflanzen mit einem Handgriff platziert werden und anschließend wachsen, sich entwickeln und dabei die gewünschte Position einhalten.

Fertiges Sichtschutzelement vs. selbst gebauter Balkonsichtschutz

Ganz gleich, ob es sich um einen Balkonfächer, ein Balkonrollo oder auch die Begrünung handelt – es wird immer Argumente für oder gegen den Kauf oder die eigene Herstellung geben.

Kaufprodukt

Ohne Frage ist es immer einfacher, sich fertige Sichtschutzfächer oder andere Varianten zu kaufen, die dann nur noch angebracht werden müssen. Zu beachten ist dabei aber immer, dass diese Varianten einen gewissen Preis mit sich bringen und oft auch Porto kosten.

Zudem gibt es die entsprechenden Modelle nicht immer in einer zu 100 Prozent passenden Größe, sodass gewisse Abstriche beim optimalen Schutz gemacht werden müssen. Gerade auch bei einem als Regenschutz gedachten Modell wäre es kontraproduktiv, wenn das Wasser dennoch an den nicht abgedeckten Seiten hineingelangen könnte.

Die Faszination selbstgebauter Unikate

Dort beginnen die Vorteile der selbst erstellten Möglichkeiten. Hier kann die Größe optimal gesteuert werden, damit wirklich alles abgedeckt ist und der Balkonsichtschutz seitlich und nach vorne ausnahmslos gewährleistet ist.

Je nach Wahl der Materialien und Zubehörteile bzw. je nach Ort der Beschaffung kann die eigene Herstellung oft günstiger sein als der Kauf fertiger Produkte. Das ist immer aber auch davon abhängig, wo nach den entsprechenden Artikeln gesucht wird und ob es entsprechende Sonderangebote gibt.

Die eigene Herstellung ermöglicht es einem zudem, immer die eigenen Interessen zu wahren und den Balkonsichtschutz nach den individuellen Geschmäckern zu gestalten.

Exkurs zu den verschiedenen Materialien

Sowohl bei gekauften als auch bei selbst gebauten Sichtschutzelementen ist die Bedeutung der Wahl des Materials nicht zu unterschätzen.

Naturmaterialien

Eine hohe Stabilität bietet zum Beispiel Holz. Allerdings nimmt Holz aufgrund breiterer Elemente mehr Raum in Anspruch. Weniger Raum nehmen Matten aus Schilfrohr, Weide oder Bambusrohren ein, ohne an Dichte und Blickschutz zu verlieren.

Paravent als BalkonsichtschutzSämtliche dieser Materialien sollten regelmäßig behandelt werden, um die Lebensdauer zu erhalten. Zudem bietet es sich als Schutz gegen die Witterungsbedingungen an, vor allem Schilf und Weide nicht direkt auf dem Boden zu platzieren.

Kunststoff

Sehr stabil, pflegeleicht, blickdicht und sogar UV-beständig sind Modelle aus Kunststoff. Vor allem WPC und Polyrattan gelten dabei als optimale Lösungen.

Genauer betrachtet werden müssen dagegen diverse Stoffe wie für Markisen oder Segel. Abgesehen von der Stabilität ist es wichtig, dass solche Stoffe möglichst gut Schmutz und Wasser abweisen können. Gerade die Feuchtigkeit könnte sonst dauerhaft die Bildung von Schimmel oder auch Algen fördern.

Wichtige Kaufkriterien für den Balkonsichtschutz

Alles in allem ist es also schon eine kleine Wissenschaft für sich, einen geeigneten Balkonsichtschutz zu installieren. Gleichzeitig ist es aber auch wieder kein schwieriges Unterfangen, wenn die reichlichen Informationen gesammelt und bei der Suche nach der individuellen Lösung eingesetzt werden.

Als Hilfestellung folgen hier kurz zusammengefasst die wichtigsten Kriterien für den persönlich besten Balkonsichtschutz.

  • Zunächst sollte die Art der Balkonumrandung gewählt werden, um anschließend auf die jeweils bedeutenden Kriterien eingehen zu können. Die Art ist immer von der Lage und Größe des Balkons abhängig und natürlich auch vom eigenen Geschmack.
  • Wichtig ist auch die Frage nach der Funktion: Soll die Balkonverkleidung nur Blicke fernhalten oder ist auch ein Schutz gegen Wind, Regen und eventuell auch gegen Sonne gewünscht. Diese Überlegungen beeinflussen sowohl die Art als auch das Material des Schutzes.
  • Die Größe beziehungsweise sämtliche Abmessungen der gewählten Variante sollten den Balkon umfassend abschirmen und für einen wirklich geschützten Raum sorgen.
  • Nicht zuletzt sollten der Aufwand von Installation und Pflege nicht vernachlässigt werden. Gerade bei handwerklich nicht so hervorragenden Fähigkeiten ist ein einfacher Aufbau wichtig und auch pflegeleichte Lösungen können positive Auswirkungen haben.

Fazit zum optimalen Balkonsichtschutz

Auch wenn es sich nur um einen Balkonsichtschutz handelt, ist es also sehr wichtig, sich mit vielen wichtigen Details auseinanderzusetzen, um am Ende den Balkon auch frei von ungewünschten Blicken und geschützt vor Wind und Wetter genießen zu können.

Zunächst ist zu klären, welcher Schutz benötigt wird, da der einfache Sichtschutz leichter herzustellen ist als gleichzeitiger Schutz gegen Wind, Regen und Sonne. Ist das geklärt, sollte der Blick auf das gewünschte Material geworfen werden, wobei der persönliche Geschmack niemals aus den Augen verloren werden sollte.

Der Markt bietet die unterschiedlichsten Lösungen, sodass wirklich jeder auf seine Kosten kommt und auch Modelle und Alternativen finden kann, die neben dem passenden Geschmack auch in Sachen Installation und Pflege einen nicht zu hohen Aufwand bedeuten.