Balkon Windschutz ohne Bohren – Ein Balkon sollte ein wohltuender Rückzugsort sein. Dabei möchte man von Nachbarn natürlich ungern beobachtet werden. Ein Windschutz ist eine tolle Möglichkeit ausreichend Schutz zu erhalten.

Wer in einer Mietwohnung lebt, darf häufig keine Fassadenänderung vornehmen. Ein Windschutz mit Bohrung beeinflusst das Aussehen der Fassade bzw. beschädigt sie. Oftmals gibt es in der Hausordnung oder dem Mietvertrag Klauseln die eine solche Veränderung untersagen. Wird der Schutz mittels einer Bohrung befestigt, ist das ein Eingriff in die Bausubstanz und der Vermieter hat theoretisch Anspruch auf Schadenersatz.

Ein Windschutz ohne Bohren ist eine dager tolle Alternative. Folgender Ratgeber zeigt einige Möglichkeiten für einen Windschutz und dient als Unterstützung in der Kaufentscheidung.

Was sind die Vorteile von einem Windschutz?

Ein Windschutz gewährt maximale Privatsphäre. Außerdem ist er besonders flexibel und mobil einsetzbar. Pflanzen können problemlos umgestellt werden, ein Paravent kann innerhalb von wenigen Sekunden auf die Seite geschoben werden und eine Seitenmarkise ist lediglich mit Kabelbindern befestigt.

Diese können innerhalb weniger Minuten entfernt werden. Fast so simpel wie ein herkömmliches Seitenrollo und ganz ohne mühselige Wandbefestigung. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Schutz ohne Bohrung wesentlich kostengünstiger ist. Egal ob eine schöne Pflanze oder Stoff, wer im Internet auf Vergleichsseiten unterwegs ist spart eine Menge Geld.

Angerer Sichtschutz klemmbar
Angerer Sichtschutz, klemmbar
270 x 120 x 225 cm, 270 x 150 x 225 cm,
Einbauhöhe stufenlos, mit Kurbel,
Quick Star Paravent
Quick Star Paravent
178 x 178 cm,
Stahlgestell mit Standfuß,
Klemmmarkise mobil
mobile Klemmmarkise
von 200 x 120 bis 350 x 120 Ausstellfläche,
klemmbar zwischen 200 - 300 cm

Welche Arten von Balkon Windschutz ohne Bohren gibt es?

Die Auswahl an Modellen und Möglichkeiten einen Wind- und Sichtschutz ohne Bohurngen zu befestigen ist groß. Egal ob etwas zum Aufstellen, oder den Schutz selber bauen. Wir stellen einige Möglichkeiten vor. Genrell gilt für viele dieser Lösungen, dass die Befestigung auf folgende Arten gelöst wird:

  • durch Klemmvorrichtungen, vergleichbar mit einer Schraubzwinge bzw. Teleskopstangen
  • mit Kabelbinder, diese halten viel aus, Kosten wenig und sind schnell angebracht
  • durch Eigengewicht, beispielsweise bei Pflanzkübeln
  • einfach aufgestellte Modelle die garnicht befestigt werden müssen
  • durch Seile die verknotet werden, z.B. bei Stoffbahnen, Folien oder Sonnensegeln

Sichtschutzwände mobil Balkon ohne MontagePflanzen als Sichtschutz

Das Aufstellen von Pflanzen dient dem Schutz. Dabei kann selbst entschieden werden ob diese in Töpfen auf dem Boden platziert werden oder in Blumenkästen am Geländer befestigt werden. Auch Lösungen mit Hochbeeten oder Pflankübeln auf Rollen sind denkbar.

Welche Pflanzen die Richtigen sind ist von vielen Bedingungen abhängig. Liegt der Balkon im Schatten müssen die Pflanzen ohne viel Sonne auskommen. Ist der Balkon besonders klein sollte man auf Pflanzen zurückgreifen, welche nur wenig Raum benötigen.

Besonders schnell wachsende Pflanzen die sich ideal für den Kübel oder Balkonkästen eignen sind beispielsweise Prachtwinde, Schlingknöterich oder Duftwicke. Allerdings muss hier bedacht werden, dass der Sichtschutz nur von März bis Oktober besteht.

Eine gute Alternative zu Kletterpflanzen ist Bambus. Bambus kann in großen Kübeln gepflanzt werden und zählt als relativ anspruchslose Pflanze. Ein wesentlicher Vorteil: Bambus ist witterungsbeständig und dient auch im Winter als Windschutz. Zudem ist Bambus sehr pflegeleicht.

Paravent

Ein Paravent ist der ideale Schutz von vorne, unten, seitlich oder von oben. Gerade der seitliche Windschutz ist durch einen Paravent geboten. Ein Paravent ist eine Wand die auf Ständern oder Rollen aufgestellt werden kann.

Die Vorteile: Der Windschutz ist mobil und kann bei Bedarf problemlos entfernt werden. Er benötigt weder eine Wandmontage noch eine Geländerbefestigung. Allerdings fällt dieser bei starkem Wind leicht um. Große Pflanzen sind hier eine windbeständigere Alternative.

Stoffbahnen und Folien

Im Handel gibt es eine große Auswahl an Stoffbahnen und Folien aus Kunststoff. Die Stoffbahnen enthalten Ösen, sie können also problemlos mit Schnüren und Kabelbindern montiert werden. Die Auswahl an Farben, Motiven und Ausführungen ist groß.

Balkon Windschutz ohne bohrenAußerdem hat der Sichtschutz aus Stoff den Vorteil, dass er besonders schnell angebracht werden kann und windbeständig ist. Für ein rundum verlaufendes Gelände ist ein Schutz aus Kunststoffgeflecht ideal. Das Geflecht wird mit Hilfe von Befestigungsschlaufen angebracht. Die Sichtschutzmatten können aus Holz, Metall oder Stoff gefertigt sein und sind tolle Materialien für eine Geländerbefestigung.

Seitenrollos

Der Seitenmarkise ähnlich ist das Seitenrollo. Ein Seitenrollo ist ausziehbar. Mit einem Griff kann es so auf die gewünschte Breite gezogen werden, oder es eingefahren stehen gelassen werden.

Sichtschutzmatten

Mit Sichtschutzmatten aus Bambus kann ein günstiger und natürlicher Sichtschutz geschaffen werden. Schattiernetze sind farbenfroher. Schattiernetze werden über Ösen befestigt. Sie sind luftdurchlässig. Dadurch sind sie auch windfest. Sie sind UV-beständig und witterungsbeständig. Sichtschutznetze sind lichtdurchlässig. Allerdings sind sie in unterschiedlicher Stärke lichtdurchlässig. Bei einem Durchlässigkeit von 50% ist der Sichtschutz eher gering. Es gibt aber auch Schattiernetze mit einer Durchlässigkeit von 10% Licht. Die können auch als Sichtschutz dienen.

Balkonfächer

Platzsparend und einfach anzubringen sind Fächer für den Balkon. Sie kommen auf das Balkongeländer drauf. Damit erhöhen sie den Wind- und Sichtschutz bis etwa Schulter- oder Kopfhöhe. Durch die Fächerform ist der Sichtschutz an der Hauswand größer. Nach außen hin ist mehr Luft und Sicht. Balkonfächer gibt es aus verschiedenen Materialien. Je nach Material sind Balkonfächer natürlicher, windfester oder lichtdurchlässiger. Je nachdem welcher Aspekt am wichtigsten ist, entscheidet über die Wahl des geeigneten Balkonfächers.

Hier nochmal alle Möglichkeiten für einen Windschutz im Überblick:

  • Platten aus Metall, Holz, Glas oder Kunststoff
  • Seitenmarkisen bzw. ausziehbare Lösungen
  • Große Pflanzen oder mobile Pflanzvorrichtungen
  • Rankgitter
  • Schutz aus Stein

„Seitdem wir ein Seitenrollo auf unserer Terrasse haben, können mein Mann und ich endlich unbeobachtet ein Sonnenbad nehmen. Das gibt uns einfach ein besseres Gefühl.“

Maren H, Göttingen

Welche Vorteile/Nutzen hat die Montage ohne Bohrungen?

Häufig ist die Terrasse oder der Balkon vor den Blicken der Nachbarn nicht geschützt. Vor allem im Sommer verbringen wir draußen viel Zeit und möchten natürlich unsere Privatsphäre wahren. Besonders problemreich wird es, wenn man sich in der Mitte von zwei Nachbarbalkonen befindet.

Ein seitlicher Schutz bewahrt vor neugierigen Blicken und bietet Raum für Privates. Wer möchte schon gerne von den Nachbarn beobachtet werden.

Vorteile der Montage ohne Bohrungen:

  • hinterlässt keine Spuren
  • ermöglicht eine flexible Nutzung durch die Möglichkeit den Schutz umzustellen
  • erfordert kein Werkzeug oder besonderes handwerkliches Geschick

Ist der Balkon Windschutz witterungsbeständig?

Ein Wetterschutz Balkon ist natürlich wünschenswert, doch nicht alle Arten von Windschutz halten jedem Wetter stand. Ein Paravent hat den Nachteil, dass er bei mittleren bis starken Windverhältnissen leicht umfallen kann. Sichtschutzmatten gelten als besonders witterungsbeständig.

Verwendet man für den Windschutz Pflanzen, kommt es natürlich auf die Art der Pflanzen an.

Balkon Seitensichtschutz ohne Bohren

Nachdem nun mögliche Gründe für einen Balkon Seitensichtschutz ohne Bohren betrachtet wurden und viele verschiedene Lösungsmöglichkeiten detailliert erklärt wurden, geht es jetzt ans Umsetzen.

Dazu stellt sich zuert die Frage: Was ist das Ziel? Was soll verändert werden? Sonnenschutz, Schutz vor Wind und Wetter oder Schutz vor Einblicken? Wie hoch sind die Kosten? Welche Voraussetzungen bietet der Balkon? In welchem Stock liegt er? Wie ist die Bausubstanz? Wäre zum Beispiel ein Hochbeet überhaupt möglich oder wäre es zu schwer? Wie ist das Geländer beschaffen? Besteht es aus Mauerwerk oder Metallstreben? Soll nur das Geländer behängt werden oder soll der Schutz höher gehen? Welche Atmosphäre soll entstehen? Natürlichkeit durch Pflanzen vielleicht. Oder Behaglichkeit durch schöne Stoffe. Je nachdem sind unterschiedliche Varianten von Sichtschutz geeigneter. Je klarer die Ziele sind, desto besser funktioniert die Umsetzung.

Wer sagt, dass nur eine der oben erklärten Sichtschutz Maßnahmen umgesetzt werden muss? Es handelt sich nur um Möglichkeiten. Vieles lässt sich kombinieren. Ein offenes Geländer kann rechts und links mit Stoff behängt Gemütlichkeit ausstrahlen. Nach vorne bringt ein Blätternetz Grün in die Rückzugsoase. Jetzt noch Bambusfächer rechts und links dazu, und ein individueller Balkon ist gestaltet.

Windschutz am Balkon selber bauen

Mit etwas handwerklichem Geschick kann man einen Windschutz natürlich auch selbst bauen. Acrylglas und Plexiglas sind typische Materialien für Hobbybastler.

pflanzkuebel zum schutz vor windSie sorgen für eine blickdichte Verkleidung und lassen sich mit Holzwerkzeugen und Schleifpapier bearbeiten, da das Acrylglas sich ähnlich verarbeiten lässt wie Holz. Allerdings werden diese meist mit Hilfe einer Bohrmaschine angebracht.

Es spricht natürlich nichts dagegen ein Paravent oder Pflanzenkübel eigenständig zu bauen. Auch Stoffe können selbst zugeschnitten und genäht werden. Das sollte natürlich nur der Fall sein, wenn handwerkliches Geschick besteht.

Verfügbarkeit

Hier spielt die Art des Windschutzes eine maßgebliche Rolle. Pflanzen sind sowohl online als auch im Gartencenter oder im Fachhandel erhältlich. Auch ein Paravent kann im Fachhandel oder online erworben werden.

Für Stoffmarkisen und etwaige andere Materialien gilt das gleiche Prinzip. Als kostengünstige Alternative ist das Internet immer die Richtige Anlaufstelle.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Die Kaufkriterien sind von den individuellen Bedürfnissen abhängig. Wird ein seitlicher Schutz benötigt sollte man auf einen Paravent zurückgreifen. Wer Pflanzen verwendet, sollte Sie entsprechend der individuellen Gegebenheiten auswählen.

Eine schattige Veranda setzt den Einsatz anderer Pflanzen voraus, als eine Terrasse, welche die meiste Zeit unter Sonneneinstrahlung steht.

Die individuellen Bedingungen sollten bereits vor dem Kauf bedacht werden. Das erleichtert die Auswahl deutlich. Im Internet kursieren viele Vergleichsseiten welche die Auswahl erleichtern. Auch vorhandene Kundenrezessionen können helfen.

Fazit:

Ein Balkon Windschutz ohne Bohren ist unabdingbar wenn die Behaglichkeit ohne Schutz nicht gegeben ist. Egal ob Mehrfamilienhäuser oder Mietwohnung, man möchte vor den Blicken der Nachbarn geschützt sein. Gerade, wenn keine Änderungen der Fassade erlaubt sind, ist der Schutz ohne Bohren eine tolle Möglichkeit.

Die Auswahl an Stoffen, Pflanzen und Paravents ist groß. Die individuellen Bedingungen und Vorlieben entscheiden, welches Material das geeignete ist. Die vorgestellten Sichtschutzmaßnahmen sind als Tipps und Anregungen zu verstehen. Sie verdeutlichen, wie umfangreich die Möglichkeiten sind. Und mit Sicherheit gibt es noch weitere Ideen zum Thema. Vielleicht auch eine kreative Idee, die erst durch Ausprobieren entstanden ist.

Fakt ist, dass jeder Balkon vor Einblicke geschützt werden kann. Zum Schluss gibt es die Antwort auf einen spannende Frage. Welches sind die beliebtesten Sichtschutzbarrieren für den Balkon?