Seitenmarkise freistehend – Bei einer freistehenden seitlichen Markise handelt es sich um einen Sicht- und Windschutz, der flexibel ausgezogen werden kann und dabei frei steht. Der große Vorteil, den ein freistehender Windschutz bietet, ist ihre hohe Flexibilität in Hinsicht auf die Einsatzbereiche.

Freistehende Seitenmarkisen lassen sich unkompliziert auf Balkonen oder Terrassen aufstellen und sorgen dafür, neugierigen Blicken zu entgehen und effektiven Schutz vor Sonnenstrahlen, Wind und Wetter zu bieten. Unterschieden werden diese Markisen anhand ihres Materials, dem Nutzerkomfort, ihrer Abmessungen und ihrer Dichte.

Aufgrund des riesigen Angebotes an unterschiedlichen Ausführungen findet sich schnell das geeignete Modell für jeden Anspruch und jeden Einsatzzweck.

Vorteile und Nutzen eines Sicht- und Windschutzes

  • hohe Flexibilität & Benutzerfreundlichkeit
  • unterschiedliche Höhen möglich
  • frei stehend, kein Bohren oder Kleben
  • unterschiedliche Varianten, viele verschiedene Designs und Farben

Seitenmarkise freistehend – Anwendungsbeispiele

Freistehende Markisen bieten viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten und den großen Vorteil, dass sie leicht bewegt und transportiert werden können. Seitenmarkisen eignen sich dafür, die Zeit im Freien ganz ungestört genießen zu können, denn sie schützen vor Wind, Regen, Sonne und ungewollten Blicken.

weisse Seitenmarkise freistehendFreistehende Seitenmarkisen machen überall dort Sinn, wo keine Wand oder Fassade zur Verfügung steht, um eine Markise zu befestigen. Auch dann, wenn es darum geht, die Markise nur bei Bedarf oder ab und an zu nutzen, sind die freistehenden Modelle die ideale Lösung.

Freistehende Seitenrollos können sowohl im Privatbereich als auch in gastronomischen Betrieben oder im gewerblichen Bereich, wie zum Beispiel auf Messen, verwendet werden und je nach Sonnenstand flexibel umgestellt werden.

Songmics Seitenmarkise
Songmics Seitenmarkise
160 x 300 cm, 180 x 300 cm,
180 x 350 cm, 200 x 350 cm,
Hengmei Sichtschutz
HENGMEI Sichtschutzwand
160 x 600 cm, 180 x 600 cm,
200 x 600 cm,
Ultranatura Maui
Ultranatura Maui
180 x 300 cm,
5 Farben

Wie erfolgt die Befestigung & Montage

Ein freistehender Windschutz kann auf unterschiedliche Weise montiert und befestigt werden.

Neben den Modellen, die sich für die Bodenmontage eignen und die fest im Boden verankert werden, können Modelle, die aus einem Gestell und einem Tuch bestehen auch ohne Bohren aufgestellt und leicht bewegt werden.

Im einzelnen muss vor dem Kauf überprüft werden ob beim favorisierten Modell eine Bodenhalterung im Lieferumfang enthalten ist bzw. welche Art der Befestigung vom Hersteller empfohlen wird.

Montage eines freistehenden Windschutzes

Um einen freistehenden Windschutz ohne Wandmontage zu installieren, bedarf es üblicher Weise keiner Vorkenntnisse oder fremder Hilfe. Im Falle sehr großer Varianten ist es von Vorteil, die Montage zu zweit vorzunehmen.

Auch dann, wenn die Markise im Boden verankert werden soll, ist es hilfreich, eine zweite Person zur Hilfe zu nehmen, um die Markise sicher und gerade zu befestigen. Mobile Varianten mit Tuch und Gestell lassen sich innerhalb kurzer Zeit ohne viel Aufwand an der gewünschten Stelle platzieren und auch leicht wieder abbauen.

„Auch für einen mittelmäßig begabten Heimwerker wie mich, war die Montage der seitlichen Markise sehr einfach. Erst wollte ich einen Windschutz selber bauen, doch dann haben mich die Produkte am Markt überzeugt.“

Sebastian A, Paderborn

Varianten von freistehenden Seitenrollos

Die Hersteller bieten ganz unterschiedliche Ausführungen von freistehenden Seitenmarkisen an, wobei sich die Modelle anhand ihrer Materialien, ihrer Art der Befestigung und ihrer Bedienung unterschieden. Neben Modellen zum Ausziehen und fest stehenden Markisen bietet der Markt auch klappbare Modelle und mobile Varianten auf Rollen.

Die Seitenrollos sind in unterschiedlichen Formaten erhältlich, wobei die Maße 180×400 und 140×300 zu den Standardabmessungen zählen. Darüber hinaus ist ein Seitenrollo in unterschiedlichen Materialien verfügbar.

Zu den meist verwendeten Materialien zählen robuste Textilien, Kunststoffgewebe oder Kunststoffe wie Polyester. Daneben werden auch Freistehende Markisen aus Glas oder Plexiglas und aus Holz angeboten.

Worauf beim Kauf geachtet werden muss

Beim Kauf einer Seitenmarkise freistehend ist die Auswahl des Materials ganz besonders wichtig, damit die gewünschten Eigenschaften und Funktionen vom Seitenrollo erfüllt werden. Das Tuch sollte möglichst wasserfest sein, einen integrierten UV-Schutz bieten und witterungsbeständig sein, damit weder Feuchtigkeit, noch Regen durch das Markisentuch dringen können.

Doppel Seitenmarkise ausziehbarAuch die Windfestigkeit ist ein entscheidendes Kriterium, denn dadurch, dass das Tuch fest in der Verankerung eingespannt wird ist es wichtig, dass es auch bei stärkerem Wind nicht reißt oder sich aus der Verankerung löst. Durch UV-Strahlen kann der Markisenstoff porös werden und die Farben ausbleichen.

Aus diesem Grund sollte die Markise aus einem UV-stabilen Material gefertigt sein, dass zudem auch zuverlässig vor einem Sonnenbrand schützt. Damit der Windschutz optisch ansprechend und dekorativ wirkt, sollte der Stoff möglichst knitterfrei sein, damit die Markise auch bei stärkerem Wind noch schön anzusehen ist. Blickdichte Stoffe schaffen Privatsphäre im Außenbereich.

Dicht gewebte Tücher aus Polyester oder Polyacryl sind wind- und wasserfest. Auf der Suche nach einem Windschutz, der die Aussicht nicht beeinträchtigt, sollte ein Modell gewählt werden, dass aus einem transparenten Material gefertigt ist.

Beim Kauf einer freistehenden Markise sollte auch das Gehäuse Beachtung finden, denn dieses sollte wind- und wetterfest sein. Hier empfehlen sich Stahl und beschichtetes Aluminium, wobei Aluminium den Vorteil bietet, dass es leichter ist.

Zu guter letzt spielt natürlich auch die Funktionalität eine wichtige Rolle. Die Seitenmarkise freistehend sollte leicht ausziehbar, stabil, hochwertig verarbeitet und unkompliziert aufzustellen sein.

Soll die Seitenmarkise freistehend täglich verwendet werden, dann sollte der Stoff pflegeleicht und waschbar sein und leicht aus der Halterung genommen werden können. Gütesiegel, wie beispielsweise das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit gewährleisten, dass das Modell geprüft wurde und eine solide Qualität verspricht.

Bezugsquellen, Test und Empfehlung

Ein Windschutz, der freistehend montiert wird, kann auf den Internetseiten der Hersteller selbst und den bekannten Portalen erworben werden. Darüber hinaus können die freistehenden Markisen auch im Fachhandel, in Baumärkten und zuweilen auch bei Discountern gekauft werden.

Zudem ist ein freistehender Windschutz auch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich. Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, ist es ratsam, Shop-Bewertungen und Kundenrezensionen zur Hilfe zu ziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zusammenfassung

Ein freistehender Windschutz ist die perfekte Wahl, wenn es darum geht, den Sichtschutz flexibel einsetzen zu können. Darüber hinaus bietet ein solcher Windschutz den Vorteil, dass er leicht an die gewünschte Stelle bewegt werden und entsprechend dem Sonnenstand ausgerichtet werden kann.

Freistehende Seitenmarkisen sind in vielen unterschiedlichen Designs, Größen und aus verschiedenen Materialien erhältlich. Ob aus Doppel Markise aus Polyester, mobile Variante aus Plexiglas oder freistehende Markise aus Acryl: Auf der Suche nach einem Windschutz, der zugleich als Sicht-und Sonnenschutz dient und der sich leicht bedienen und montieren lässt ist ein freistehendes Seitenrollo die ideale Wahl und immer dann eine hervorragende Alternative, wenn keine Wand oder Fassade zur Verfügung steht, um die Markise daran zu befestigen.

Neben fest stehenden Modellen bietet der Markt auch mobile Modelle, die ganz unkompliziert an die gewünschte Position gebracht werden können.