Standmarkise Balkon – Als Standmarkise Balkon wird eine mobile und freistehende Markise bezeichnet. Dieser Markisentyp dient wie eine am Objekt installierte Markise als Sonnenschutz und Schattenspender.

Eine solche freistehende Markise kann allerdings zugleich als dekorativer Sichtschutz oder als zuverlässiger Schutz vor Regen genutzt werden. Hierdurch ist der Anwender zugleich vor den neugierigen Blicken der Nachbarn sicher geschützt.

Die Standmarkise Balkon gibt es in vielen unterschiedlichen Größen, Farben und Ausführungen. Meistens werden diese maßgeschneidert. Auf diese Weise kann jeder Anwender eine geeignete Markise für den Balkon oder die Terrasse finden.

Die größten Markisen bieten bis zu 40 Quadratmeter Schatten. In aller Regel werden diese Markisen mit einer Kurbel oder einem elektrischen Motor betrieben. Es gibt allerdings ebenfalls Modelle mit einem Windwächter. Hierbei reagiert die Standmarkise auf das Wetter und schließt oder öffnet sich automatisch, wenn das Wetter schlechter oder gut wird.

  • Flexibel einsetzbar
  • Blend- und Sonnenschutz
  • Regenschutz
  • Sichtschutz

Möglichkeiten der Gestaltung der Außenflächen

Die Möglichkeiten der Verwendung einer stehenden Markise und auch die Varianten sind sehr unterschiedliche. Die Markise ist allerdings keine traditionelle Art, wie sie an den Wänden der Objekte, über Tür- und Fensternischen befestigt wird.

Die stehende Markise steht auf zwei meist metallenen Füßen. Diese erinnert hierbei stets an die Bedachung einer Hollywoodschaukel, welche noch auf den Seitenteilen steht, bei dem jedoch die Schaukel nicht vorhanden ist. Eine stehende Markise ist daher ein transportabler und flexibler Sonnenschutz, welcher beispielsweise bei Bedarf auf der Terrasse oder im Garten gezielt über die bestehenden Sitzgelegenheiten gestellt werden kann. Diese Markise ist daher autark und im Vergleich zur konventionellen Art, unabhängig von Gebäudewänden und Gebäuden.

Die stehende Markise kann im Winter zusammengefaltet und abgebaut werden. Diese wird im Normalfall in geschlossenen Räumen aufbewahrt, hierdurch ist diese vor der Witterung geschützt, was stets der Lebensdauer zugutekommen kann.

vidaXL Freistehende Markise Standmarkise Gartenmarkise Sonnenschutz...
Unsere Empfehlung
LZQ Klemmmarkise Balkon, Markise Einziehbar Manuell, Handkurbel,...
Doppler Active Balkonblende – Rechteckiger Sonnenschirm ideal für...
vidaXL Freistehende Markise Standmarkise Gartenmarkise Sonnenschutz...
LZQ Klemmmarkise Balkon, Markise Einziehbar Manuell, Handkurbel,...
Doppler Active Balkonblende – Rechteckiger Sonnenschirm ideal für...
vidaXL Freistehende Markise Standmarkise Gartenmarkise Sonnenschutz...
vidaXL Freistehende Markise Standmarkise Gartenmarkise Sonnenschutz...
Unsere Empfehlung
LZQ Klemmmarkise Balkon, Markise Einziehbar Manuell, Handkurbel,...
LZQ Klemmmarkise Balkon, Markise Einziehbar Manuell, Handkurbel,...
Doppler Active Balkonblende – Rechteckiger Sonnenschirm ideal für...
Doppler Active Balkonblende – Rechteckiger Sonnenschirm ideal für...

Standmarkise Balkon – Vorteile & Verwendung, Größen

Standmarkisen haben diverse Vorteile und können vielseitig verwendet werden. Sie bieten Komfort, Intimität, Ästhetik und Benutzerfreundlichkeit und schützen vor Blicken von außen sowie vor Wind, Regen und Sonneneinstrahlung.

Vorteile

Wie jede andere Markise dient auch die Standmarkise Balkon als Blend- und Sonnenschutz auf dem Balkon, im Garten und auf der Terrasse. Diese Markisen werden meistens maßangefertigt bzw. es gibt diese in vielen Ausführungen und Größen, sodass jeder Anwender die passende Markise für sich findet.

Der Vorteil gegenüber anderen Markisenarten, wie zum Beispiel einer Gelenkarmmarkise, ist die Art der Befestigung. Bei den stehenden Modellen muss keine Decke oder Hauswand vorhanden sein, welche ein hohes Gewicht tragen könnten.

Deshalb sind die Markisen:

  • mobil verwendbar und besonders flexibel – da sie freistehend sind;Standmarkise Balkon
  • können schnell auf- und wieder abgebaut werden – für eine solche Montage sind außer einem Schraubendreher keine anderen Werkzeuge nötig;
  • können überall aufgestellt werden – der Anwender ist damit nicht auf Hauswandnähe angewiesen wie zum Beispiel bei einer festen Markise.

Eine stehende Markise ist stabiler und größer als ein Sonnenschirm. Bedingt durch die viereckige Bauform bietet diese Markise eine höhere Schattenfläche als ein Sonnenschirm. Diese schützt vor Sonne und zugleich ebenfalls vor Regen und kann auch als Sichtschutz verwendet werden.

Durch die unterschiedlichen Neigungswinkel kann der Anwender die Markise optimal an jede Sonneneinstrahlung angepasst werden. Ein Sonnenschirm muss meistens verschoben werden, damit der Anwender stets an der gleichen Stelle Schatten bekommt.

Die Handhabung ist besonders einfach durch eine Kurbel oder über einen elektrischen Motorantrieb: Der Anwender betätigt die Markise hierbei entweder über die Fernbedienung, wenn diese mit einem elektronischen Motor ausgestattet ist, oder er betätigt eine händische Kurbel. Viele Geräte sind überdies mit einer besonderen Steuerung über Funk versehen, was die Anwendung zugleich sehr einfach gestaltet.

Weil die stehenden Markisen keine Mittelstützen besitzen, kann der Platz gänzlich genutzt werden, ohne dass ein Bauteil stört wie zum Beispiel ein Schirmständer.

Standmarkisen für den Balkon besitzen spezielle Standfüße; meistens sind diese links und rechts befestigt – in einigen Fällen können es bis zu 4 Füße sein.

Bei den Modellen mit zwei Beinen ist das Sonnendach nach beiden Seiten hin freischwebend und lässt sich meistens zugleich neigen. Diese Dachfläche ist vor allem bei seitlicher Einstrahlung der Sonne sehr günstig. In den meisten Fällen kann der Anwender das Dach wie eine Ziehharmonika seitlich verschieben.

Nachteile

Die Nachteile dieser Markise sind, dass diese über den Winter wieder abgebaut werden muss, damit sie durch die Kälte und den Schnee nicht beschädigt werden kann – eine feststehende Markise hingegen kann über den Winter immer am Haus verbleiben, ohne dass diese abmontiert werden muss. Weil die stehende Markise über den Winter wieder abgebaut werden muss, benötigt der Anwender einen passenden Platz, an welchem diese verstaut werden kann.

Alternativen: Sichtschutzrollo inkl. Wetterschutz

Beliebte Alternativen zu einer Standmarkise Balkon sind unter anderem Paravente, Horizontalmarkise oder Sichtschutzrollos für die Terrasse. Alle Alternativen haben meiste auch ein Wirkung gegen Sonne oder Wind. Gerade der seitliche Wetterschutz ist ein vielgefragtes Feature bei der Abwägung welches Produkt am geeignesten ist.

Nutzungsmöglichkeiten

Eine stehende Markise ist vielseitig einsetzbar. Diese kann im privaten und zugleich im gewerblichen Bereich genutzt werden. So haben die Händler auf dem Markt eine derartige Markise, um

  • die angebotenen Waren vor der Sonne oder vor dem Regen zu schützen – die Markise kann dazu schnell auf- und abgebaut werden und der Händler hat dennoch eine Menge Platz.Freistehende Markise
  • Viele Unternehmen im Bereich der Gastronomie nutzen in den Gartenwirtschaften oder auf den Terrassen stehende Markisen, um die Gäste vor der Sonne, aber zugleich auch vor Regen zu bewahren.

Im privaten Bereich werden die stehenden Markisen

  • als Schattenspender, als Sicht- oder als Regenschutz genutzt.
  • Sie können auf dem Balkon, im Garten oder auf der Terrasse frei aufgestellt werden.
  • Zudem können diese Markisen auf Spielplätzen verwendet werden, um den Kindern im Sandkasten ausreichend Schatten zu spenden, weil es besonders wichtig ist, dass diese nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.
  • In den Schwimmbädern dient die stehende Markise den Badegästen als optimaler Schattenspender.

„Auch für einen mittelmäßig begabten Heimwerker wie mich, war die Montage der seitlichen Markise sehr einfach. Erst wollte ich einen Windschutz selber bauen, doch dann haben mich die Produkte am Markt überzeugt.“

Sebastian A, Paderborn

Befestigung und handwerkliche Aspekte

Eine freistehende Markise ist schnell und recht einfach aufgebaut und verfügt über ein besonders stabiles Konstrukt, welches sich zudem sehr einfach bedienen lässt: Dabei werden die Standrohre zwischen Boden und Decke befestigt.

Die Montage erfolgt durch einen Plattenständer oder durch Bodenhülsen. Für ausreichend Stabilität bei Unwetter und starkem Wind ist es zu empfehlen, den Ständer mit Waschbeton- oder mit hinreichend schweren Gehwegplatten zu fixieren. Viele Modelle sind deshalb mit einem Kreuzfuß versehen, in deren Profil die separat erhältlichen Platten gelegt werden. In aller Regel empfehlen die Hersteller Terrassenplatten einer Größe von 40 × 40 Zentimetern.

Die Standmarkise Balkon gibt es mit einem ein- und ausfahrbarem Dach im Handel. Die Gelenkarme werden mit einer Kurbel manuell geöffnet und geschlossen oder mithilfe eines Seilzuges.

Die stehende Markise ist flexibel verstellbar. Bedingt durch die beiden Faltarme können die Nutzer den Neigungswinkel des Dachs einfach dem aktuellen Stand der Sonne anpassen und sitzen dann stets im Schatten.

Hersteller und Modelle, Verfügbarkeiten

Die Standmarkise Dubai ist ein besonderes Modell und stellt eine beliebte Produktvariante der stehenden Markise dar. Die standardmäßigen Abmessungen betragen 375 x 250 Zentimeter, womit diese bereits entsprechend groß ausfällt und sich durch einen nutzbaren Schattenwurf kennzeichnet. Die ungemein populäre und beliebte Markise Dubai zählt heute zu den Hits unter den erhältlichen Markisen, die es im Handel zu kaufen gibt. Meist ist die Markise Dubai besonders schnell ausverkauft, weshalb empfohlen wird, bei einem Interesse und einer Kaufabsicht nicht zu lange mit dem Kauf zu warten. Die stehende Markise Dubai ist heute in verschiedenen Farben im Internet und im Handel beziehungsweise im Katalog des Herstellers für Jedermann zu bekommen. Hergestellt wird diese von QUICK STAR und kostet etwa 260 Euro.

Ebenfalls sind die Hersteller bzw. Online-Händler Outsunny, vidaXL, SIENA Living (s. Video) oder Grasekamp bekannte Anbieter von stehenden Markisen.

Die elektrische Markise verfügt über die Möglichkeit und Option zur elektrischen Entfaltung. Bei den ansonsten üblichen und erheblich preisgünstigeren Standmarkisen muss die Verschiebung oder Entfaltung vom Markisentuch immer manuell erfolgen.

Die einseitige und stehende Markise stellt eine weitere und ebenfalls allgemein übliche Art der Standmarkise dar. Die einseitige Markise besitzt lediglich einen metallenen Ständer. Dieser ist aus Gründen der Stabilität heraus meist direkt in der Mitte zu finden, was der Konstruktion ein pilzartiges Aussehen gibt.

Stehende Markisen können sich aus zwei separaten Kassettenmarkisen zusammensetzen, die sich einzeln voneinander aufstellen und anpassen lassen. Speziell ermittelt werden können hierbei der Neigungswinkel und zugleich die Länge der ausgerollten stehenden Markise.

Vor- & Nachteile der Materialien

Weil die charakteristische stehende Markise in der praktischen Anwendung und Nutzung nur im Außenbereich zum Einsatz kommt und im schlimmsten Fall dann auch das komplette Sommerhalbjahr draußen stehen kann, muss diese selbst mit den entsprechenden Witterungseinflüssen im Sommer optimal fertig werden können. Dazu gehören in erster Linie:

  • Windböen und Regengüsse im Sommer in der Praxis genauso wie zugleich
  • die gefürchtete ausbleichende Wirkung der UV-Strahlung der starken sommerlichen Sonne oder
  • der Tau am Morgen, welcher sich zugleich dann auch immer auf einer solchen Markise bemerkbar machen kann und es auch wird.

Standmarkise für den BalkonDies hat in einem solchen Fall in der Praxis entsprechende Konsequenzen für die genutzten Materialien des Herstellers, die zu solch einer stehenden Markise genutzt und verwendet werden müssen und können.

Ein witterungsbeständiges Dach ist von besonderer Bedeutung. Mit einer Handkurbel können die Anwender das Dach einfach einrollen und bei Bedarf aufspannen. Die Bespannung ist daher wichtig.

Der Stoff des Markisentuches besteht meistens aus strapazierfähigem Polyacryl oder Polyester. Oftmals ist die PE-beschichtet und daher schmutz- und wasserabweisend.

Der Rahmen ist bei den meisten Standmarkisen aus Stahl, die Aufrollbarren und die Gelenkarme sind meistens aus Aluminium. Wenn diese eloxiert oder sie pulverbeschichtet sind, wirkt sich dies optimal auf die Langlebigkeit aus.

Zusatzfunktion oder Zubehöre

Für eine stehende Markise dient vor allem die Handkurbel oder die Fernbedienung als Zubehör. Alle benötigen Bauteile sind in den Montagesätzen schon enthalten.

Häufige Fragen

Was sollte beim Kauf einer Standmarkise geachtet werden?

Beim Kauf einer stehenden Markise sollten einige Aspekte beachtet werden, sodass der Anwender den Sommer genießen kann und zugleich lange Freude an einer der stehenden Markise hat:

  • Die Montage der Markise sollte im besten Fall einfach sein, damit der Nutzer diese im Frühjahr schnell aufbauen und im Winter wieder abbauen kann.
  • Die klappbare Markise bietet außerdem den Vorteil, dass diese platzsparend im Winter in der Garage verstaut werden kann.
  • Diese sollte trotzdem witterungsbeständig sein, damit sie selbst bei Sturm oder Regen nicht beschädigt wird.
  • Der Markisenbezug sollte wasserfest, robust und zugleich selbstreinigend sein. Hierdurch hat der Anwender länger Freude an dieser Markise.

Woraus besteht eine Standmarkise Balkon?

Eine stehende Markise steht teils das gesamte Halbjahr im Sommer im Freien. Daher unterliegt diese starken Belastungen durch Regen, Sonneneinstrahlung und durch Wind. Langlebige Modelle überzeugen dabei mit wetterfesten und stabilen Materialien.

Fazit Standmarkise Balkon & Terrasse

Es gibt nahezu keinen effektiveren Schutz vor der sehr warmen Sonne an heißen Sommertagen – und zugleich lassen sich die störenden Blicke von interessierten Nachbarn fernhalten, wenn der Winkel der Neigung entsprechend ausgesucht wird.

Die Anwender sollten generell mobile Standmarkisen kaufen und können dabei zwischen verschiedenen Modellen wählen. In einem Garten stellen Markisen einen echten Blickfang dar, genauso bilden die Standmarkisen mit quadratischem Dach ein optisches Highlight.

Weil der Neigungswinkel einer solchen Markise leicht verstellt werden kann, kann der Anwender diese je nach Sonneneinstrahlung spezifisch einstellen. Auf diese Weise kann die Standmarkise für den Balkon an einer bestimmten Stelle stehen bleiben und lediglich der Winkel der Neigung muss je nach Sonnenstand ausgerichtet werden.

Die stehende Markise einer Größe 4×4 Metern beschattet zum Beispiel sehr gut die Terrasse. Wie groß eine Markise ausfällt und aus welchen Materialien diese besteht, hängt vor allem von ihrer Verwendung ab. Während die Anwender eine kleine stehende Markise von einer Seite her schließen und öffnen, verfügen große Modelle über zwei separate Gelenkarme.

Diese Markisenart hat lediglich an den Seiten Stützen und daher ist der Platz unter der Standmarkise frei und kann ohne Mittelpfosten verwendet werden. Das Aufstellen dieser Markise erfolgt meistens mit Bodenhülsen oder mithilfe von Montageplatten. Damit die Markise windfest und stabil ist, wird das Gestell meistens aus Metall gefertigt.