Wetterschutz Terrasse seitlich – In den warmen Monaten wird die Terrasse oftmals zum Mittelpunkt des häuslichen Lebens, da sie das passende Ambiente für alle sommerlichen Freuden bietet: Vom gemeinsamen Essen im Freien bis hin zum Faulenzen und Erholen.

Auch im Frühling, im Herbst und im Winter kann die Terrasse als erweiterter Wohnbereich genutzt werden – Voraussetzung dafür ist der richtige Witterungsschutz. Ein Wetterschutz Terrasse seitlich ist in ganz unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und schützt nicht nur vor Regen und Wind, sondern eröffnet eine enorme Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten.

  • Effektiver Wind- und Wetterschutz,
  • meist baugenehmigungsfrei,
  • zuverlässiger UV-Schutz,
  • in diversen Größen und Materialien erhältlich,
  • kann auch als Sichtschutz dienen, vgl. Artikel zu Sichtschutz Markise
  • für ganzjährige Terrassennutzung.

Ob Seitenmarkise, Rollvorhang oder Folienrollo: Um die Terrasse das ganze Jahr über seitlich vor Sonne, Wind und Regen zu schützen, bietet das vielseitige Sortiment die passende Alternative für jede Terrasse. Die unterschiedlichen Seitenschutz-Modelle werden in diversen Materialien angeboten, wobei ganz unterschiedliche Möglichkeiten der Befestigung und Bedienung gegeben sind. Die modernen Seitenschutz-Varianten für die Terrasse eignen sich sowohl für den Einsatz auf der heimischen Terrasse als auch für den professionellen, gewerblichen Einsatz, wie zum Beispiel in der Gastronomie.

Wetterschutz Terrasse seitlich – Vorteile & Verwendung

Auf der Suche nach einem Wetterschutz Terrasse seitlich stehen ganz unterschiedliche Modelle mit verschiedenen Features und Eigenschaften zur Auswahl. Zu den beliebten Modellen zählen unter anderem:

  • das Wetterschutzrollo aus Markisengewebe,
  • Wetterschutz Terrasse seitlichdie Windschutzwand aus Holz oder Glas – leider am kostspieligsten,
  • die klassische Senkrechtmarkise – wie ein Rollo aber für Draußen,
  • das luftige Windschutznetz,
  • der Wetterschutzvorhang,
  • die Seiten- oder Seitenzugmarkise,
  • eine etwas größere Standmarkise für Terrasse oder Balkon,
  • Textilscreens aus High-Tech-Gewebe,
  • das Folienrollo oder die Wetterschutzfolie,
  • klassische gespannte Markisentücher oder
  • der einfache Rollvorhang für den Außenbereich.

Dabei wird der Seitenschutz entweder am Terrassendach montiert, kann seitlich frei aufgestellt oder fest an einem Gestell befestigt werden: Auf der Suche nach einer permanenten Lösung, bieten Schutzwände aus Holz oder Glas viele Vorteile; Alternativen wie Klarsichtfolien sind immer dann von Vorteil, wenn der Allwetterschutz nicht dauerhaft montiert werden soll oder wenn der seitliche Schutz aufrollbar sein soll.

Soll die Aussicht nicht beeinträchtigt werden, dann eignen sich Modelle, wie beispielsweise eine Wetterschutzplane die transparent und lichtdurchlässig ist. Ein Folienrollo, das über Folienfenster verfügt, schützt nicht nur vor Wind und Wetter, sondern verleiht der Terrasse auch viel Gemütlichkeit.

Wird ein seitlicher Sichtschutz benötigt, um sich vor Nachbars Blicken oder seitlicher Sonneneinstrahlung zu schützen, dann ist eine Seitenmarkise die ideale Wahl. Diese kann vertikal an der Fassade montiert werden, wobei sie sich je nach Bedarf ein- und ausfahren lässt. Dank des Markisentuchs, das lichtdurchlässig ist, bleibt die Terrasse luftig und hell. Gleichzeitig bieten die modernen Textilscreens wirksamen Sicht-und Windschutz.

Auch schiebbare Wetterschutzelemente, die seitlich mit der Terrassenüberdachung kombiniert werden können, erhalten das Freiluftgefühl der Terrasse und schützen gleichzeitig vor Witterungseinflüssen.

Alternativ lässt sich beispielsweise auch ein seitlicher Wetterschutz mittels Vertikalbeschattung erzielen, der windfest ist und somit Zugluft fern hält. Hierbei besteht die Möglichkeit, eine sogenannte Zip-Screen am Terrassendach zu befestigen, die sich flexibel stufenlos ausfahren lässt.

Songmics Seitenmarkise
Songmics Seitenmarkise
160 x 300 cm, 180 x 300 cm,
180 x 350 cm, 200 x 350 cm,
Hengmei Sichtschutz
HENGMEI Sichtschutzwand
160 x 600 cm, 180 x 600 cm,
200 x 600 cm,
Ultranatura Maui
Ultranatura Maui
180 x 300 cm,
5 Farben

Mögliche Gestaltungen der Außenflächen

Die Gestaltungsmöglichkeiten auf der Terrasse sind mannigfaltig, wobei ein seitlicher Allwetterschutz den Außenbereich nicht nur in praktischer Hinsicht aufwerten kann. Seitenschutzwände aus Holz bieten beispielsweise auch die Möglichkeit, als Rankhilfe für Pflanzen zu dienen, sodass ein besonders gemütliches Flair geschaffen wird.

Moderne Materialien, wie wetterbeständige Textilscreens oder pflegeleichter Markisenstoff eröffnen ganz neue Perspektiven, da sie in den unterschiedlichsten Nuancen, Farben und Mustern oder aber auch maßgeschneidert angeboten werden, sodass sie beispielsweise tolle farbliche Akzente setzen können. Eine Seitenmarkise in knalligen Farben in Kombination mit dezenten Gartenmöbeln ist ein echtes Highlight.

Wer mag, der kann sich eine echte Wohlfühl-Oase schaffen, indem er einen Freischwinger oder eine Hängematte zwischen den Seitenwänden installiert, sofern diese über die nötige Standfestigkeit verfügen.

„Seitdem wir ein Seitenrollo auf unserer Terrasse haben, können mein Mann und ich endlich unbeobachtet ein Sonnenbad nehmen. Das gibt uns einfach ein besseres Gefühl.“

Maren H, Göttingen

Hersteller und beliebte Modelle, Verfügbarkeiten

Ob hochwertiges vorinstalliertes Produkt oder maßgefertigt, ob durchsichtige Klarsichtfolien oder rollbares Windschutzrollo: Die unterschiedlichen Modelle von seitlichen Wetterschutzlösungen für die Terrasse werden von vielen namenhaften Herstellern angeboten. Zu den bekannten Herstellern zählen neben Schneider und Ultranatura mitunter auch Solarmatic.

Neben vormontierten Modellen mit Standardabmessungen sind auch spezielle Varianten, die nach Maß angefertigt werden können, erhältlich. Solche Modelle eignen sich insbesondere für Sondergrößen oder Orte, welche bestimmte Formgebungen voraussetzen. Eine besondere Beliebtheit genießen Modelle, die eine besonders leichte Montage und Handhabung bieten und die nach Belieben verwendet werden können.

Die qualitativ hochwertigen Produkte aus dem Bereich Wetterschutz Terrasse seitlich können sowohl in den Webshops der Hersteller selbst als auch auf den bekannten Verkaufsportalen im Internet sowie im Fachhandel vor Ort erworben werden. Teilweise werden die Seitenschutzlösungen für die Terrasse auch von den großen Discountern angeboten. Dabei variieren die Preise, da diese immer abhängig von Modell, Material, Größe und speziellen Features sind.

Wetterschutz Terrasse seitlich selber bauen

Personen, die handwerklich versiert sind und über das nötige Know-how verfügen, haben die Möglichkeit, einen seitlichen Wetterschutz für die Terrasse auch selber zu bauen oder anzufertigen.

Hierbei können beispielsweise Planen, die mit einem stabilen Saum versehen sind, zum Einsatz kommen. Diese Art des Wetterschutzes wird seitlich oftmals mittels Drehverschlüssen montiert. Im unteren Bereich wird dann ein Hohlsaum angeschweißt, in welchen eine Stange geschoben wird. Wird der Wetterschutz nicht benötigt, kann er einfach aufgerollt und mit Riemen fixiert werden.

Auch lässt sich ein Wetterschutzvorhang gut selbst maßgefertigt herstellen. Hierfür wird Markisenstoff benötigt, der windstabil und witterungsbeständig ist. Auch ein Gestell aus Holz ist zu bauen, sofern über die nötigen handwerklichen Kenntnisse verfügt wird. Das Holz kann im Baumarkt auf die gewünschten Maße zugeschnitten werden und dann als Windschutzwand verbaut werden. Alternativ dazu lassen sich auch Gestelle aus Metall selber bauen, an welchen dann eine Bespannung beispielsweise aus Markisenstoff fixiert wird.

Selber bauen vs. fertiges Produkt

Wenn es darum geht, einen Wind und Wetterschutz selber zu bauen, dann sind handwerkliche Fähigkeiten sowie Kenntnisse über Statik und über das benötigte Werkzeug und dessen fachgemäße Bedienung unverzichtbar – schließlich soll der seitliche Terrassenschutz sicher sein und muss Wind und Wetter standhalten. Gleichzeitig kann ein selbst entworfener und selbst gebauter Wetterschutz auch eine tolle und umweltfreundliche Alternative zu Fertigprodukten sein, da beispielsweise auch alte, nicht mehr benötigte Materialien weiter benutzt oder nicht mehr gebrauchte Gegenstände zu einem Wetterschutz umfunktioniert werden können. Nahezu alle Varianten lassen sich selber bauen, wobei hier natürlich weitaus mehr Zeit investiert werden muss, als beim Aufbau eines vormontierten Produktes.

Das große Sortiment an Fertigprodukten lässt nahezu keine Wünsche offen und bietet die passende Lösung für jeden Einsatzzweck und jeden Anspruch. Inwieweit sich beide Möglichkeiten preislich voneinander unterscheiden, ist immer abhängig vom eingesetzten Material, von der Größe und den Ausstattungsmerkmalen.

Materialien Vor- und Nachteile

In Hinsicht auf das verwendete Material, das bei der Herstellung von einem Wetterschutz zum Einsatz kommt, bietet der Markt ganz unterschiedliche Varianten.

Kunststoff

Ein modernes Wetterschutzrollo wird meist aus robusten Kunststoffen, wie Polyester, Polyethylen oder Mischgeweben angeboten. Diese Materialien bieten den Vorteil, regenabweisend, strapazierfähig, reißfest und pflegeleicht zu sein.Wetterschutzrollo für die Terrasse

Moderne High-Tech-Gewebe wie unter anderem Kombinationen aus Polyesterfasern und Webstoffen überzeugen nicht nur mit ihren exzellenten Sonnenschutz- und Verschattungseigenschaften, sondern sind in zahlreichen Farben, Mustern und Stärken erhältlich und sehr pflegeleicht, sodass sie sich auch unkompliziert reinigen lassen.

Dabei ermöglicht die sanfte Transparenz solcher Gewebearten, dass eine Durchsicht von innen nach außen besteht, im Gegensatz dazu jedoch eine Durchsicht von außen nach innen nicht möglich ist. Darüber hinaus versprechen sie auch einen hervorragenden UV-Schutz.

Glas

Ein Wetterschutz aus Glas kann das ganze Jahr über für guten Witterungsschutz sorgen, wobei hier stets auf Produkte aus bruchsicherem Verbundglas zurückgegriffen werden sollte. Hierbei reicht das Angebot von Modellen aus blickdichtem Milchglas bis hin zu Schutzelementen aus Klarglas, die vollkommen transparent und transluzentoder auch verschiebbar sind.

Holz

Fällt die Wahl auf einen seitlichen Wetterschutz aus Holz, dann eignet sich der natürliche Werkstoff optimal für die dauerhafte Montage. Seitlicher Wetterschutz aus HolzModelle aus Holz versprechen ein hohes Maß an Windstabilität und eine lange Lebensdauer, wobei sie für eine sehr behagliche Atmosphäre sorgen und sich auch optimal für die Installation im Kaltwintergarten eignen.

Zusatzfunktion oder Zubehöre

Spezielle Features und praktisches Zubehör erhöhen den Komfort und können die Lebensdauer des Wetterschutzes verlängern:

  • Zu den möglichen Zusatzfunktionen eines seitlichen Wetterschutzes für Terrassen zählen mitunter elektrische Antriebe, mit welchen die Markise mühelos bedient werden kann.
  • Darüber hinaus sorgen integrierte Zusatzfunktionen wie beispielsweise eine automatische Windüberwachung oder verstellbare Panoramafenster für viel extra Komfort.
  • Um Markisen oder Folien bei Nichtgebrauch vor Verschleiß durch äußere Einflüsse zu schützen und damit sicherzustellen, dass sie während der Lagerung nicht porös oder beschädigt werden, sollten sie in passenden Schutzhüllen verstaut werden, die zudem auch eine platzsparende Verdauung ermöglichen. Wasserfeste Materialien sorgen dafür, dass keine Feuchtigkeit in die Hülle eindringen kann und der Wetterschutz von Schimmel befallen wird. Auch nach einem längeren Zeitraum der Lagerung bleiben Markisenstoffe, Planen und Co. in einer passenden Hülle unversehrt.
  • Modelle mit Tragegriff ermöglichen einen leichten Transport.

Kaufkriterien

Geht es um die Anschaffung eines Wetterschutz Terrasse seitlich sollte sich im Vorhinein Gedanken darüber gemacht werden, welchen Zweck das Modell erfüllen und inwieweit der Schutz genutzt werden soll.

Beim Kauf eines seitlichen Wetterschutzes sollte immer darauf geachtet werden, dass das gewünschte Produkt aus hochwertigen und langlebigen Materialien gefertigt ist: Diese sollten windfest, UV-resistent, stabil und regenabweisend sein.

Um sicher zu gehen, dass die seitliche Terrassenverkleidung stabilen Halt und langlebige Haltbarkeit verspricht, sollte das Produkt über die gängigen Gütesiegel verfügen, wie beispielsweise vom TÜV oder über das GS-Siegel für geprüfte Sicherheit.

Auskunft darüber, ob es sich um einen seriösen Anbieter im Internet handelt gibt die Bezeichnung „Trusted Shop„. Auf der Suche nach einer maßgeschneiderten Lösung als seitlichen Schutz für die Terrasse bieten viele Hersteller einen extra Service.

Ob Windschutzrollo, Windschutznetz oder Außenrollo

Die Beschaffenheit der Bespannung hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Eigenschaften und die Optik des Wetterschutzes. WetterschutzrolloModerne Markisengewebe sollten beim Kauf immer entsprechend der benötigten Größe ausgewählt werden.

Rollfenster

Rollfenster, die dafür sorgen, dass ausreichend Licht in den Terrassenbereich fällt, sollten über einen reibungslosen Mechanismus und eine moderne Technik verfügen und aus waschbarem Material gefertigt sein.

Glas & Holz

Beim Kauf von Lösungen aus Glas sollte die Wahl immer auf bruchsicheres Verbundglas fallen, das ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit bietet.

Geht es um einen seitlichen Wetterschutz aus Holz, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass es sich um Holzarten aus nachhaltigem Anbau handelt und das Holz mit umweltfreundlichen Lasuren behandelt wurde, sodass es witterungsbeständig und resistent gegen Schädlinge oder Pilzbefall ist.

Wetterschutzfolie & Markisentücher

Geht es um die Anschaffung einer Wetterschutzfolie, so sollte diese über die passenden Abmessungen für den Wetterschutz Terrasse seitlich verfügen. Selbiges gilt für Markisentücher.

Erfahrungen und Kundenstimmen

Meine Klarsicht Seitenmarkise ist sehr windstabil und aufrollbar, sodass ich sie bei Bedarf jederzeit benutzen kann. Auf aufgerollt wirkt sie sehr dekorativ. Diese Art der Vertikalbeschattung überzeugt mich auf der ganzen Linie, insbesondere in Kombination mit dem Rollfenster, das sich auf der anderen Seite der Terrasse befindet.

Unsere Terrasse ist nicht nur in der warmen Jahreszeit Dreh- und Angelpunkt des täglichen Geschehens. Das neue Außenrollo ergänzt die Terrasse perfekt und sorgt dafür, dass wir auch bei etwas kühleren Temperaturen gesellige Abende im Freien genießen können. Das Klarsicht Material sorgt dafür, dass unser Ausblick von der Terrasse aus nicht beeinträchtigt wird.

Besonders überrascht hat mich die einfache Montage der Senkrechtmarkise, die zudem auch noch baugenehmigungsfrei ist. Das Material trumpft mit Robustheit und lässt sich im Nu reinigen. Das tolle Design tut sein Übriges dafür, dass wir die Terrasse eigentlich gar nicht mehr mit dem Wohnzimmer austauschen möchten. Wir sind jederzeit windgeschützt und auch direkte Sonneneinstrahlung kann uns nichts mehr anhaben.

Fazit

Mal transluzent in Form einer multifunktionalen Wetterschutzplane, mal als solider seitlicher Witterungsschutz aus Holz für den Kaltwintergarten, mal transparent als Seitenmarkise, als praktisches Folienfenster oder als leicht zu bedienende Seitenzugmarkise:

Der „Wetterschutz Terrasse seitlich“ ist in unzähligen Varianten und von diversen Herstellern erhältlich und sorgt dafür, dass die Zeit auf der Terrasse stets windgeschützt und gut geschützt vor fremden Blicken und UV-Strahlung genossen werden kann.

Das breite Angebot lässt nahezu keine Wünsche offen, wobei der Wetterschutz auch in gestalterischer Hinsicht ganz neue Perspektiven eröffnet. Die modernen Allround-Talente vereinen ein hohes Maß an Windstabilität mit flexiblen Einsatz- und Bedienmöglichkeiten, wobei das attraktive Preis-Leistungsverhältnis auf der ganzen Linie überzeugt.